Vorbereitung

zur Darmspiegelung

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Sie haben sich zu einer Darmspiegelung angemeldet. Diese Untersuchung führt nur nach sorgfältiger Darmreinigung zu einem guten Ergebnis. Wir bitten Sie deshalb um Ihre Mitarbeit.

Wenn Sie sich in Ruhe und mit Sorgfalt auf die Koloskopie vorbereiten, wird die Untersuchung für Sie und für uns einfacher.

An den drei Tagen vor der Untersuchung

Vermeiden Sie bitte diese Nahrungsmittel, denn sie werden besonders langsam ausgeschieden und könnten bei der Untersuchung die kleinen Kanäle des Koloskops verstopfen.

  • Müsli
  • Vollkorprodukte
  • Leinsamen
  • Kleie
  • Obstkerne oder -schalen (z.B. Kiwis, Trauben, Melone)
  • Mais
  • ungeschälte Tomaten
  • Zwiebeln oder Lauch
Am Vortag der Untersuchung

Die Darmreinigung gelingt umso besser, je mehr Sie den ganzen Tag über trinken (z.B. Wasser, klare Fruchtsäfte oder Schorle, Tee, auch gesüßt, oder auch klare Suppen). Sollten Sie zwischendurch Hunger bekommen, können Sie sich mit Traubenzucker stärken. Dieser wird schon im Magen aufgenommen und stört daher die Darmreinigung nicht.

Morgens können Sie Weißbrot, Tafelbrötchen oder Toast mit Butter/Margarine, Wurst, Käse, Honig, Fruchtgelee, Eier, Milchprodukte sowie Tee oder Kaffee frühstücken. Nach dem Frühstück sollten Sie keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen.

Beginnen Sie mit den Abführmaßnahmen möglichst vor 18 Uhr.

Sie haben von uns eine Packung mit zwei Flaschen EZICLEN® erhalten. Bitte halten Sie sich bezüglich der Einnahme ausschließlich an diese Anweisung und nicht an den Beipackzettel. Öffnen Sie die erste Flasche durch Hinunterdrücken und Drehen des Deckels. Gießen Sie den Inhalt der Flasche in den beigefügten Becher und füllen bis zur Markierung Wasser hinzu. Vielen Menschen schmeckt EZICLEN® gekühlt etwas besser.

Trinken Sie bitte jetzt den ersten Becher EZICLEN®-Lösung innerhalb einer Stunde sowie zusätzlich einen Liter klare Flüssigkeit (z.B. Wasser, Fruchtsäfte oder Schorle, Tee, auch gesüßt, oder auch klare Suppen). Danach sollten Sie eine Toilette in erreichbarer Nähe haben.

In der Regel sind die Abführmaßnahmen des Vortages damit vor Beginn der Nachtruhe abgeschlossen. Jetzt können Sie auch die Abenddosis ihrer regelmäßigen Medikamente einnehmen.

Am Tag der Untersuchung

nehmen Sie bitte nach dem Aufstehen die zwei Kautabletten Lefax® gegen Schaumbildung im Darm, die sonst die Übersicht behindern würde, ein. Die Morgendosis Ihrer anderen Medikamente nehmen Sie am besten nach der Untersuchung ein.

Beginnen Sie mit den Abführmaßnahmen des Untersuchungstages spätestens vier Stunden vor der Untersuchung. Dies gilt auch für einen Termin früh am Morgen.

Bereiten Sie den zweiten Becher EZICLEN® auf dieselbe Weise wie am Vortag zu. Trinken Sie diesen bitte ebenfalls innerhalb einer Stunde sowie zusätzlich einen Liter klare Flüssigkeit (z.B. Wasser, Fruchtsäfte oder Schorle, Tee, auch gesüßt, oder auch klare Suppen).

Nach der Untersuchung

Die Darmspiegelung findet meistens unter Sedierung statt, dann dürfen Sie bis zum Folgetag nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Lassen Sie sich am besten nach der Untersuchung abholen.

Am Untersuchungstag sollten Sie sich möglichst freinehmen. Es besteht auch die Möglichkeit, Sie für diesen Tag und, je nach Ihren Arbeitszeiten, auch für den Vortag krank zu schreiben.

Ein Untersuchungstermin, den wir nicht wieder besetzen können, verursacht uns erhebliche Kosten. Melden Sie sich daher bitte mindestens drei Arbeitstage vor Ihrem Termin, falls Sie ihn nicht wahrnehmen können – gerne auch per Mail oder Fax.